KlimaHaus-Kategorien

Das Unterscheidungsmerkmal eines Energiespar-Hauses

KlimaHaus teilt die gemäß seinen Grundsätzen, das heißt, mit dem Ziel, Ersparnis, Wohnbehagen und Nachhaltigkeit zu vereinen, gebauten Häuser in 3 Kategorien ein, die ermöglichen, das Maß des Energieverbrauchs des Hauses zu bestimmen.

Der niedrigste Energieverbrauch wird von einem KlimaHaus Gold gewährleistet, das 10 Kilowattstunden pro Quadratmeter im Jahr erfordert, was praktisch auch in Ermangelung einer aktiven Heizungsanlage erreicht werden kann. Das KlimaHaus Gold wird auch "Ein-Liter-Haus" genannt, weil jeder Quadratmeter einen Liter Heizöl oder einen m³ Erdgas im Jahr erfordert.
Häuser mit einem Wärmeverbrauch von weniger als 30 Kilowattstunden pro m² im Jahr sind dagegen als KlimaHaus A dem sogenannten "3-Liter-Haus" eingestuft, weil es 3 Liter Heizöl oder 3 m³ Erdgas pro m² im Jahr erfordert.
KlimaHaus B ist dagegen das Gebäude, das weniger als 50 Kilowattstunden pro m² im Jahr verbraucht. In diesem Fall spricht man von "5-Liter-Haus", da der Energieverbrauch 5 Liter Heizöl oder 5 m³ Erdgas erfordert.

Jedem KlimaHaus der Kategorie Gold, A und B wird das Schild KlimaHaus vergeben, das auf der Fassade des Gebäudes angebracht werden kann und das ein greifbares und sofort sichtbares Zeichen der niedrigen Energieklasse darstellt und dazu beiträgt, das Image und den Wert aufzuwerten.

pdf iconaZertifikat Partner CasaClima.pdf

pdf iconaEinbauzeichnungen der Produkte auf KlimaHaus.pdf